www.hundesport-und-tanz.de
Eintrag vom:   08.03.2021
Gruppenkurse und Einzelstunden wieder erlaubt

Durch die Ersatzverkündung vom 06.03. des Landes Schleswig Holstein dürfen ab dem 08.03. wieder 
Einzeltraining und Gruppenkurse bis 10 Teilnehmer (Incl. Trainer) stattfinden.

Die Welpen- und Junghundstunde startet wieder am 13.03..
Da sich durch den Lockdown alles verschoben hat und wir nur 8 Personen pro Kurs auf dem Platz haben dürfen,
werden wir uns in den kommenden Tagen mit euch in Verbindung setzen, wer an welchen Stunden teilnehmen 
kann.

Die Obedience-Grundkurse, die im Januar hätten starten sollen, starten:
am Freitag, 12.03. um 15.45 - 17.15 Uhr
und am Samstag, 13.03. um 14.45 - 16.15 Uhr 

Die Familienhundekurse, die im Januar hätten starten sollen, starten:
am Freitag, 12.03. um 14.00 - 15.30 Uhr
und am Samstag, 13.03. um 13.00 - 14.30 Uhr 
Um die Kurse nicht so groß werden zu lassen, bieten wir einen Zusatztermin am Dienstag Vormittag
um 10.00 - 11.30 Uhr an. Dieser Kurs startet am 16.03.
(Wer diesen Termin statt seines ursprünglichen Kurstages wahrnehmen kann, bitte schnell Bescheid sagen!!)

Die Fortgeschrittenen-Kurse beginnen:
Agility: am 14.03.
Dogdance: am 15.03.
Obedience am Donnerstag:18.03.
Obedience am Samstag: 20.03., um 16.30 - 18.00 Uhr


Definitiv kann vorläufig nur EINE Person pro Hund am Kurs teilnehmen, wir können im Moment auch keine 
Zaungäste haben.
Das Hygienekonzept ist weiterhin strikt einzuhalten, bitte vor Kursbeginn noch einmal durchlesen!



Eintrag vom:   07.03.2021
Die Hundeplatz-Corona-Regeln

1. An- und Abfahrt:
Kommt bitte pünktlich zum Kurs und haltet auf dem Parkplatz keine längeren Treffen ab. 
Auf dem Weg zum Hundeplatz und während des Freilaufs tragen bitte alle Teilnehmer eine Maske.
Auch nach dem Kurs fahrt bitte zügig nach Hause, damit die folgenden Kursteilnehmer ungestört 
zum Hundeplatz gehen können.
Zwischen den Kursen haben wir 15 Minuten Pause eingeplant, damit es hier keine unnötigen 
Treffen gibt.
Teilnehmer, die sich nicht gesund fühlen, bleiben definitiv zuhause

2. Während der Kurse achten alle auf Mindestabstände zueinander (2 Meter), selbstverständlich werden Körperkontakte vermieden.

3. Alle hygienischen Empfehlungen des Robert-Koch- Instituts sind einzuhalten! (siehe: HYGIENEHINWEISE ROBERT-KOCH-INSTITUT)

4. Das Hunde-Freispiel wird nur in geordneten Maßen stattfinden können.

5. Zum Kurs kommt vorläufig nur EINE Person pro Hund. Wir bitten auf "Zaungäste" zu verzichten.

6. Am Tor zum Hofgelände und auf dem Hundeplatz befindet sich ein Desinfektionsspender zum Händedesinfizieren.

7. Zu den Kursen ist mitzubringen:
Bitte bringt alle Materialien zum Kurs selbst mit:
gut schmeckende, klein geschnittene Leckerchen
Hundekotbeutel
für Welpen: ein kleines Zerrspielzeug
für Familienhundekursler (führt den Hund bitte am Halsband und normaler Leine und bringt 
zusätzlich eine Schleppleine (5 Meter) mit).
für Obedience-Grundkursler: Clicker und Apportier-Holz und  ausreichend Leckerchen

Gesichtsschutzmasken sind auf dem Weg zum Hundeplatzgelände und während des Kurses zu tragen!

Kursgebühren werden bitte überwiesen:
Daniela Terboven
Foerde Sparkasse
IBAN DE30 2105 0170 0100 0667 60

(Gebt bitte immer Euren Namen, den Hundenamen und den Kurs an)


Unseren Hunden zuliebe lassen sich diese etwas umständlichen Regeln sicher einhalten, wir hoffen auf Eure Mithilfe und Euer Verständnis,
vielen lieben Dank im voraus !!



Eintrag vom:   27.02.2021
Welpen UND Junghunde-Übungsthema:27.02. Im Garten

Das Wetter wird schöner und die Gartensaison ist eröffnet. Um nicht in die klassischen Hund-und-Garten-Fallen 
zu tappen, hier einige wichtige Regeln:

Bevor der Welpe bzw. Junghund den Garten unsicher machen darf, sollte man einen ausführlichen 
Check machen, was ungenießbar und was womöglich tödlich giftig ist. Pauschal kann man sagen, dass ALLE 
Blumenzwiebeln (Krokus, Tulpe, Hyazinthe, Narzisse, Primel, Blaustern ) in allen Teilen giftig für Hunde 
sind. Die modernen Heckensträucher wie Buchsbaum, Kirschlorbeer, Thuja, aber auch Efeu und Liguster 
sind giftig und tödlich giftig können Eibe, Goldregen und Glyzinie sein. Nicht zu vergessen die Kübelpflanzen 
wie Engelstrompete, Oleander und Philodendron – alle giftig!

Hieraus ergibt sich gleich die wichtigste Regel für den Welpen/Junghund im Garten: Lasst eure jungen 
Hunde nicht allein im Garten!! Sie werden sich dort nicht gemütlich in die Sonne legen oder sich ein bisschen 
die Pfötchen vertreten – sie werden dort nur dummes Zeug lernen.

Ein Hund, der allein im Garten ist:
- verlässt diesen und macht die Nachbarschaft unsicher, dies kann ihn das Leben kosten.
- gräbt große Löcher
- verbellt alles am Zaun, was vorbeikommt
- frisst giftige Pflanzen

Deshalb seid mit eurem Welpen gemeinsam im Garten. Wenn dieser nicht gut eingezäunt ist, habt ihr den 
Hund an der Leine. Wartet nicht, bis er gelernt hat wegzulaufen (denn das wird er, spätestens in der 
Pubertät), sondern gewöhnt ihn gleich daran, dass ihr Zugriff habt.

Alle Hundeartigen graben gerne – die Wurfhöhle für den Nachwuchs wird gegraben, man kann Beute für 
bessere Zeiten ver- oder Mäuse und andere Fressalien ausgraben – Buddeln ist eine oft unterschätzte 
Fähigkeit unserer Sofawölfe. Es deshalb einfach zu verbieten, wird nicht klappen, Gerade im ersten 
Lebensjahr lieben Hunde es zu graben. Man kann ihnen bestimmte Stellen zum Graben anbieten, wo man z.B. 
auch mal Leckerchen oder Spielzeug versteckt, das dann mit viel Spass wieder ausgegraben werden darf. An 
Stellen wo Graben Tabu ist, müssen wir aufmerksam sein und einschreiten, wenn der junge Hund daran DENKT 
zu buddeln.

Ist der Hund im Garten allein, wird er relativ schnell anfangen, Passanten mit und ohne Hund am Gartenzaun 
zu verbellen. Das ist sein genetisch angelegter Job und eine sichere Selbstbespassung, da der freche Beller 
durch den Zaun geschützt ist und eine große Klappe haben kann.
Bin ich mit meinem Junghund im Garten und er verbellt etwas, gehe ich sofort hin und schaue nach, um was 
es sich handelt. Dadurch übernehme ich die Entscheidung, ob Bellen vonnöten ist oder nicht. Mit einem „Ist ok“ 
signalisiere ich meinem Hund, dass alles in Ordnung ist und er aufhören kann. Sollte er dieses Stoppsignal nicht 
akzeptieren, scheuche ich ihn vom Zaun weg, und erkläre diesen damit zur Chefsache.
Bitte nicht mit „Pfui, Aus“ von der Terrasse aus schimpfen, dies interpretiert jeder Hund als lautes Mitbellen“!

Hausaufgabe:
Baut eurem Hund einen Spass-Parcours im Garten. Dabei sollt ihr möglichst viele verschiedene Materialien 
verwenden um zu überpüfen, ob der Welpe/Junghund noch unbefangen mit neuen Herausforderungen umgeht.
Spielt mit eurem Welpen/Junghund verstecken. Der eine hält den Hund fest, der andere versteckt sich. Dies kann 
in einem kleinen Garten unter einer Plane oder Decke sein. Der Hund darf ruhig sehen, wie der Mensch sich unter 
der Decke versteckt, es ist trotzdem eine Herausforderung für ihn, seinen Menschen unter dem unheimlichen 
Objekt zu finden.



Eintrag vom:   21.10.2020
Neue Erziehungsspaziergänge ab 29. September

Am Dienstag  Nachmittag (17.00 - 18.00 Uhr) gibt es fortlaufend neue Erziehungsspaziergänge. 

- Vertiefung bzw. Auffrischung des Grundgehorsams  
- Training von Alltagssituationen in der Gruppe.

Termine: (Aufgrund des großen Andrangs meldet euch bitte verbindlich an und gebt an, ob ihr bei den Doppelterminen an beiden Terminen Zeit hättet oder nur an einem)

29.09. Gut Panker - ausgebucht -
06.10. Gut Panker (Zusatztermin) - ausgebucht -
20.10. Wildpark Raisdorf - ausgebucht -
03.11. Bahnhof Preetz  - ausgebucht -
10.11. Bahnhof Preetz (Zusatztermin)
17.11. Wald Selent Blomenburg im Dunkeln  - ausgebucht -
24.11. Wald Selent Blomenburg im Dunkeln (Zusatztermin)  - ausgebucht -

Uhrzeit: Dienstags, 17.00 – 18.00 Uhr
Dauer: ca. 60 Minuten

Kosten: 10,00 Euro pro Hund

An wechselnden Orten werden wir in überschaubaren Gruppen
an den klassischen Gehorsamsknackpunkten arbeiten: Leinenführigkeit,
Abrufübungen, Bleib-Übungen und der Bewältigung ortsspezifischer Umweltsituationen.

Diese Spaziergänge sind für Hunde älter 9 Monate gedacht, die bereits
am Familienhundekurs bzw. Obedience-Grundkurs teilgenommen haben.

Dieses Angebot ist absichtlich kein Kurs, sondern besteht aus Einzelterminen,
damit sich jeder genau die Erziehungsschwerpunkte heraussuchen kann,
die für den eigenen Hund wichtig sind.

Demzufolge muss man sich für jeden Termin einzeln per email anmelden.
Erst nach schriftlicher Anmeldung und erfolgter Bestätigung kann man an
den jeweiligen Spaziergängen teilnehmen (es sollen ja keine Riesengruppen
entstehen). Mit der Bestätigung bekommt man auch den aktuellen Treffpunkt
für den Spaziergang genannt.



Eintrag vom:   15.03.2020
Corona und die Hundeschule

Stand: 15.03.2020
Corona-Auswirkungen auf den Hundeschulbetrieb

Liebe Hundefreunde,

aufgrund der aktuellen Lage reagieren wir als Hundeschule und passen den laufenden Betrieb an:

bis Ostern pausieren alle Kurse in der Reithalle (Agility, Dogdance, Obedience für Fortgeschrittene am Donnerstag)
bis Osterdienstag findet die Spiel- und Spass-Stunde nicht statt. 

bis auf weiteres finden ganz normal statt (unter Beachtung der unten stehenden Corona-Regeln):
Welpenkindergarten
Junghundstunde
Familienhundekurse (der Theorieabend am 18.03. wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben!!)
Obediencegrundkurse
Obedience für Fortgeschrittene am Samstag
Erziehungsspaziergänge
Einzelstunden (nach Absprache)

Regeln zu Corona-Zeiten: 
1. Es finden ausschließlich Kurse bzw. Einzelstunden an der frischen Luft unter freiem Himmel statt.
2. Teilnehmer, die sich nicht gesund fühlen, bleiben definitiv zuhause
3. Während der Kurse achten alle auf Mindestabstände zueinander (2 Meter), selbstverständlich werden Körperkontakte vermieden.
4. Alle hygienischen Empfehlungen des Robert-Koch- Instituts sind einzuhalten! (siehe: HYGIENEHINWEISE ROBERT-KOCH-INSTITUT)
5. Das Hunde-Freispiel wird nur in geordneten Maßen stattfinden können.

Unseren Hunden zuliebe lassen sich diese etwas umständlichen Regeln sicher einhalten, wir hoffen auf Eure Mithilfe und Euer Verständnis,

Bleibt gesund und bis bald,
euer Hundesport und -tanz-Team

P.S.: Bitte schaut immer wieder auf der Homepage nach, ob es u.U. einen neuen Stand zum Trainingsbetrieb gibt!!!